Elektromagnetische Strahlung

Der Begriff Elektromagentische Strahlung umfasst eine Vielzahl elektromagnetischer Wellen (oder Teilchen), welche sich mit verschiedenen Frequenzen im Raum ausbreiten. Je nach Frequenz, Spannung und Stromfluss, entstehen magnetische, elektrische (bei tiefen Frequenzen) oder die Kombination beider Arten (elektromagnetische – bei hohen Frequenzen) Wellen auf. Diese Wellen treten in der Natur zwar auch auf, haben aber seit der Elektrifizierung massiv zugenommen.

Die elektrischen Geräte zuhause, Hochspannungsleitungen, Trafostationen und Eisenbahnen sind Quelle starker elektrischer und magnetischer Felder im Niederfrequenzbereich.

Mobilfunk, WLAN, Radar, Mikrowellenofen sind Anwendungen, welche auf den elektromagnetischen Feldern im Hochfrequenzbereich basieren.

Mögliche Entstehung der Zivilisationskrankheiten

Unter den Sammelbegriff Zivilisationskrankheiten fallen vor allem Krankheiten wie, Herz- und Gefässkrankheiten, Diabetes, Bluthochdruck, Allergien, Krebs, Demenz. Diese Krankheiten haben mit der Einführung der Elektrizität zugenommen. So schreibt Samuel Milham vom Washington State Department of Health 2009 in der Zeitschrift Medical Hypothesis, er habe die Zunahme von degenerative Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Selbstmorden in den USA zurückverfolgt und dabei festgestellt, dass sie sich seit der Elektrifizierung, die 1956 abgeschlossen war, verbreitet hätten. „Meine Hypothese lautet, dass sich epidemische Ausbreitung der so genannten Zivilisationskrankheiten im 20. Jahrhundert, einschliesslich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Diabetes und Selbstmord durch die Elektrifizierung und nicht durch die Lebensweise verursacht wurde.“

«Das Immunsystem unser Freund und Helfer!»

Unser Immunsystem schützt den Körper vor Krankheitserregern, wie Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten, aber auch Schadstoffen, welche zu Krankheiten führen können. Um den Schutz unseres Körpers erfolgreich aufrecht zu erhalten muss es selbst stark und unantastbar ist.

Wir Menschen setzten unseren Körper und somit auch uns immer mehr Schadstoffen aus und sind dann erstaunt, wenn das Immunsystem mit der Vielzahl der Angreifer nicht mehr klarkommt! Leider sind wir oft nicht bereit unsern Lebensstyl zu ändern oder gar grosse Bedrohungen, wie elektromagnetische Strahlung, als solche anzuerkennen bevor unser Leben durch eine schwere oder chronische Krankheit bedroht wird!

„Nicht-ionisierende elektromagnetische Strahlung schwächt das Immunsystem!“

Dass elektromagnetische Strahlung das Immunsystem schwächt und somit ein unbekanntes Ausmass an unserer Gesundheit haben kann und die Bevölkerung vor der Strahlung beschützt beschützt werden muss ist schon sehr lange bekannt. „Die gefährdete Bevölkerungsgruppe ist nicht wirklich bekannt; es können besondere Gruppen sein; es kann durchaus die gesamte Bevölkerung sein…. Die Folgen einer Unterbewertung oder Fehleinschätzung der biologischen Auswirkungen einer langfristigen, geringen Exposition könnten zu einem kritischen Problem für die öffentliche Gesundheit werden, insbesondere wenn es sich um genetische Auswirkungen handelt.“ (Radiation Control for Health and Safety Act of 1968, Executive Office of the President, Office of Telecommunications Policy, Report on “Program for control of electromagntioce pollution of the environment: The assessment of biological hazards of nonionizing electromangnetic radiation“ Seite 228)

Dr. Robert Becker, Arzt, Forscher, Experte für elektromagnetische Strahlung und Nominierter für den Nobelpreis, äusserte sich in seinem Buch “ Der Funke des Lebens“ besorgt über Elektrosmog: „Ich habe keinen Zweifel daran, dass der grösste weltweite Umweltverschmutzungsfaktor im Augenblick die Ausbreitung elektromagnetischer Felder ist. Ich halte das für weitaus bedenklicher als die Globale Erwärmung […] und die Vermehrung von Chemikalien in der Umwelt.“